Eine kosmopolitische, jedoch gleichzeitig traditionelle und angenehme, moderne und auch unkonventionelle Stadt. Genießen Sie die Ausblicke und Klänge Barcelonas.

Der Flughafen ist verkehrsmäßig gut an die Stadtmitte von Barcelona angebunden, und zwar mit einem Bahnhof im Terminal 2 sowie U-Bahnstationen der Linie 9 in beiden Terminals.

LEVEL startet und landet auf Terminal 1 des Flughafens Barcelona El Prat und bietet Flüge nach Buenos Aires, San Francisco und Boston.
Jetzt buchen.

Dinge Sie in Barcelona unternehmen können

Barcelona ist eine Stadt voller Farben und Töne. Hier können Sie tagsüber die Kunst und Kultur bewundern und abends die katalanische Küche sowie die vielfältigen Unterhaltungsmöglichkeiten genießen, die in der Stadt geboten werden.

1. Wunderbare Kunst im Freien.

Zwar verfügt Barcelona über eine große Zahl an ausgezeichneten Kunstgalerien und Museen, aber Sie müssen nichts bezahlen, um die Kreativität zu genießen, die in der Stadt vorhanden ist. Es gibt unendlich viel zu sehen, angefangen von eindrucksvollen öffentlichen Skulpturen bis hin zu großartiger Architektur. Besuchen Sie die Promenade Paseo de Gràcia zwischen Consell de Cent und Aragó, um die besten Werke der Architekten des katalanischen Modernisme zu bewundern, die alle in einem einzigen Viertel konzentriert sind. Danach können Sie auf der Rambla del Raval einen neuen Freund finden, nämlich eine riesige Katze aus Bronce, die von dem kolumbianischen Bildhauer Fernando Botero geschaffen wurde. Für einen romantischen Ausflug wäre ein Besuch des Isidre Nonell Platzes in Ciutat Vella zu empfehlen. „El món neix en cada besada“ (Die Welt entsteht mit jedem Kuss) von Joan Fontcuberta ist ein großes Fotomosaik eines Kusses, bestehend aus ca. 4.000 kleinen Fotos von Menschen der Stadt.

2. Steigen Sie auf einen Stahlesel

Nein, keine Angst, er ist nicht echt. Steel Donkey Bike Tours lädt Sie ein, die weniger bekannten Gegenden Barcelonas mit einem Fahrrad zu erkunden. Dabei folgen Sie keiner Route, sondern Sie durchstreifen die Stadt in Begleitung eines örtlichen Fremdenführers, der sich gut auskennt. Entdecken Sie das beste Lokal, um „patatas bravas“ (Kartoffeln mit scharfer Tomatensoße) zu probieren, besuchen Sie wunderschöne, aber unbekannte Fleckchen wie das Hospital de la Santa Creu i Sant Pau, gehen Sie in den besten Vintage-Läden von Gràcia und der Calle Tallers shoppen und spielen Sie eine Partie Tischtennis im Schatten der Palmen auf dem Weg zum Strand Mar Bella.

3. Essen Sie das typische Ölgebäck, die „Churros“ mit einem speziellen Touch.

Auch wenn Comaxurros etwas weiter vom Zentrum entfernt ist, ist dieses Lokal ideal, um absolut köstliche Churros zu probieren. Dort werden weniger bekannte Geschmacksrichtungen angeboten, wie beispielsweise Passionsfrucht, Pistazien oder iberischer Schinken. Bestellen Sie Ihre Churros und einen Kaffee mit etwas Milch, der auf katalanisch „Tallat“ heißt. Bekanntlich haben die „Tallats“ in Barcelona ziemlich viel Milch, weshalb sie ideal sind, um die Churros darin einzutauchen.

4. Tanzen Sie ein bisschen Flamenco

Wenn Sie die besten Flamenco-Vorführungen der Stadt sehen möchten, sollten Sie den Tablao Cordobés auf der Rambla besuchen. Bestellen Sie dort einen „Tinto de verano“ und animieren Sie eine Truppe mit talentierten Tänzern, während diese die typischen Tänze vorführen, singen und Kastagnetten zum Klingen bringen. Und anschließend können Sie selbst die Tanzschuhe anziehen und den katalanischen Rumba entdecken. Dieser Tanz entstand in den 1950er Jahren in Barcelona und gilt bei vielen als der wahre Rhythmus der Stadt. Im Saal Apolo trifft man sich einmal pro Woche und schwingt das Tanzbein zum Rhythmus der Musik. Machen Sie doch auch mit!

5. Finden Sie die schönste Aussicht

Um die schönsten Blicke auf die Stadt zu entdecken, ist ein Besuch im Park Turó de la Peria zu empfehlen. Eine Spirale kreisförmiger Wege führt in Serpentinen den Berg hinauf. Auf dem Gipfel haben die Besucher einen herrlichen Panoramablick auf die Stadtteile im Nordwesten Barcelonas. Hier gibt es Bereiche, in denen man Petanca, Tischtennis, Basketball, Volleyball und Fußball spielen kann (für alle, die es nicht lieber ruhiger angehen lassen möchten). Wenn Sie einmal einen anderen Blick auf die Stadt suchen, könnten Sie sich die „Búnkeres del Carmel“ auf dem Gipfel des Turó de la Rovira ansehen. Sie wurden 1938 während des Bürgerkriegs als Luftabwehrbatterien gebaut und im Jahr 2000 restauriert.